UeberUns
Mein Leben mit PASS

„Seit meiner Kindheit sitze ich im Rollstuhl. Meine Eltern sind inzwischen alt geworden. Es fällt ihnen schwer, mich zu Hause zu versorgen. Eine eigene Wohnung ist mein größter Wunsch. Ich glaube mit PASS kann ich das schaffen.“
Martin 24, Graz

Was wir für Sie tun


Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Beratung rund um das Thema Persönliche Assistenz.
Wir gehen auf Ihre Wünsche ein und finden Menschen, die zu Ihnen passen.
Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Wir entwickeln Ideen für morgen und bieten Lösungen für heute.

Persönliche Assistenz von alpha nova gibt es seit März 2010. Wir entwickeln und bauen diese innovative Dienstleistung stetig weiter aus. Ideen und Vorschläge sind immer willkommen!

Was uns bewegt

Wir sehen Persönliche Assistenz als Unterstützung mit Zukunft. Ein Angebot für Menschen, die ihr Leben nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen. Menschen mit Visionen, die uns bewegen und zur Entwicklung neuer Angebote motivieren.
Persönliche Assistenz bedeutet uns mehr als ein zusätzliches Dienstleistungsangebot. Unsere Arbeit erfährt dadurch einen Paradigmenwechsel: Erstmals erbringen wir Leistungen für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf, die nicht bis ins kleinste Detail per Verordnung (LEVO) geregelt sind. Wie auch immer die Hilfe im Alltag aussieht, entscheiden diejenigen, die die Leistung in Anspruch nehmen. Selbstbestimmt und persönlich.

Wir engagieren uns für Selbstbestimmung und Chancengleichheit im Alltag. Wenn wir heute nichts tun, wird morgen wie gestern.

Wir setzen die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen um! Die UN-Konvention ist ein internationaler Vertrag, in dem sich die Unterzeichnerstaaten verpflichten, die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten. Österreich ist diesem Übereinkommen beigetreten und hat es 2008 ratifiziert.

Artikel 19 „Unabhängige Lebensführung und Einbeziehung in die Gemeinschaft“ der UN-Konvention besagt:

„Menschen mit Behinderungen sollen Zugang zu einer Reihe von gemeindenahen Unterstützungsdiensten zu Hause und in Einrichtungen sowie zu sonstigen gemeindenahen Unterstützungsdiensten haben, einschließlich der persönlichen Assistenz, die zur Unterstützung des Lebens in der Gemeinschaft und der Einbeziehung in die Gemeinschaft sowie zur Verhinderung von Isolation und Absonderung von der Gemeinschaft notwendig ist...“